Das Ende der Hyperion!

Ok, dies hört sich sicherlich nicht nach dem interessantesten Beitrag auf dieser Webseite an, aber es stellt einen sehr prägnanten Punkt für den Detailreichtum der DisneyParks heraus.

Im Café Hyperion trifft man bereits auf den Namensgeber des Gebäudes, bevor man überhaupt die Eingangstüren erblickt hat. Das Café ist benannt nach dem Luftschiff aus dem Disney Film “Insel am Ende der Welt” aus dem Jahr 1974. Die Detailgestaltung dieses Models ist allerdings nur sekundär bis gänzlich unwichtig. An der vorderen Hälfte des Schiffes befindet sich ein fahnenbehangenes Seil, durch das es am Boden gehalten zu werden scheint. Aber nein, das ist nicht das interessante daran.

Viel interessanter ist es, dass sich die das Ende des Schiffes tatsächlich innerhalb des Gebäudes befindet. Die Imagineers hätten viel Zeit und Geld sparen können, indem sie nur ein halbes Luftschiff gebaut hätten. Wäre es uns Besucherung etwa aufgefallen oder hätten wir es gar hinterfragt? Wenn Ihr einen Elchkopf als Jagdtrophäe an einer Wand hängen seht, erwartet Ihr dann auf der anderen Seite der Wand den Rumpf?

Gut zu erkennen ist dies an der eher schlechten Abdichtung am Gebäude.

Schaut Euch den Ballon des Schiffes einmal genau an, und zwar dort, wo er aus dem Gebäude herauskommt. Hier kann man sehen, dass die Hyperion nicht zweigeteilt ist, sondern dass es sich um ein vollständiges Luftschiff handelt. Das Luftschiff wurde bereits installiert, bevor die Wand gezogen wurde, um die Lücke nach außen zu füllen.






Book a Disneyland Paris Holiday






Explore Recent




Official Partners
Euro Souvenirland DLRP Today
Your MouseCast DLRP Magic
Main Street Emporium HiddenWDW.com
Disneygraphy Disney Podcast

One Comment

  1. Darren

    The name ship’s name Hyperion is a reference to the Low Angeles street that the Disney Studio was formerly located.
    The airship itself similar in design, but not an exact copy of the airship in the film “The Island at the Top of the World”. The design was copyrighted by Tim Delaney 20 years after the film’s release (illustrations can be found on Google’s Patent search engine).
    Unfortunately, the film was a commercial failure and the proposed Discovery Bay section of Disneyland was never built. Discoveryland contains many elements originally slated for D.Bay.

Leave a Reply